Home » News » Bayerische Webhosting-Plattform mit schlankem Design

Bayerische Webhosting-Plattform mit schlankem Design

Keppler ITMit professionellen Lösungen für professionelle Anforderungen hat sich das das Erlanger IT-Unternehmen Keppler einen Namen gemacht. Bekannt sind die Mitarbeiter auch als Hosting-Experten.

Jetzt hat das IT-Unternehmen mit einer ganz neuen Software von sich Reden gemacht. Unterstützt wurde die Keppler IT bei der Arbeit durch den Freistaat Bayern. Es handelt sich dabei um die Hosting-Verwaltungssoftware LiveConfig. Sie soll sich in so namhafte Produkte wie Plesk und Confixx einreihen.

Punkten kann die Software schon dadurch, dass weniger Arbeitsspeicher benötigt wird, als bei den genannten Klassikern. Auch ist weniger Festplattenspeicher als bisher erforderlich. Ein weiteres wertvolles Detail dieser Software ist die geringe Anzahl an Dateien, die auf der Festplatte zu finden sind. Deutlich wird dies daran, dass immerhin 16.000 Dateien von Plesk auf der Festplatte zu finden sind. Die Software LiveConfig hinterlässt nur 49 Dateien. Zudem gibt es noch mehr Arbeitsspeicher, was die eigentlichen Anwendungen des Hostings betrifft. In der Gegenüberstellung zu Plesk gibt es eine Ersparnis von mehr als 80 Prozent.

Noch bevor die CeBIT begonnen hatte, lag eine Version vor, die sich bereits durch ihre Leistungsstärke ausgezeichnet hat. Ausgearbeitet wurde zudem dabei eine Resellerstruktur mit einer beliebigen Tiefe. Dadurch wird es möglich, dass die Software auch in Agenturen betrieben werden kann. Ebenso lässt sich die Software bei Webhostern einsetzen, die ein Wiederverkäuferangebot vorweisen. Für jeden Kunden können dabei die Angebote individuell zusammengestellt werden. Ein wichtiger Punkt stellt dabei unter anderem auch die Verwaltung von Subdomains und Domains sowie Mailkonten dar.

Zur Verfügung gestellt wird eine SOAP-API, die von Entwicklern genutzt werden kann. Dies ermöglicht das Anbinden von Kundendatenbanken, die aus eigenem Haus stammen. Außerdem können an LiveConfig auch CRM-Systeme angebunden werden.

Weitere Versionen sind bereits geplant. So soll eine Verwaltung externer Nameserver ermöglicht werden. Außerdem ist eine Ein-Klick-Installation geplant, die beliebte Webapplikationen enthält. Weitere Planungen erfolgen in der nächsten Zeit. Doch bereits jetzt stehen drei verschiedenen Versionen des Programms zur Verfügung.