Home » News » Bitpalast senkt Hosting Gebühren und expandiert

Bitpalast senkt Hosting Gebühren und expandiert

BitpalastDer deutsche Webhoster Bitpalast GmbH ist offensichtlich gut im Geschäft, das Unternehmen verbilligt seine Hosting Dienste, indem künftig die Gebühren für Webumleitungen und zusätzliche Webseiten zu der in jedem Paket grundsätzlich bereits enthaltenen Domain, gestrichen werden.

Das Unternehmen richtete sich 2011 mit einer neuen Marktstrategie und Produktpolitik vornehmlich auf den niedrig-preisigen Sektor des Marktes für Webhosting aus, und stattete seine Hosting Pakete im Branchenvergleich großzügig und umfangreich mit Funktionalität und Konfigurationsmöglichkeiten aus. Die neuen Produktlinien werden vom Markt gut aufgenommen – Innerhalb der ersten drei Quartale des laufenden Geschäftsjahres 2011 konnte der Hoster die Kundenanzahl im Webhosting Bereich dank der neuen Preis- und Kommunikationsstrategie verdoppeln.

Besonderes Kennzeichen und Markenmerkmal der Bitpalast Hosting Pakete neben der guten Ausstattung ist die sogenannte „Es funktioniert“-Garantie. Mit dem künftigen Verzicht auf die Erhebung der sonst üblichen Gebühren für das Hosting zusätzlicher Webseiten in einem Paket und für Weiterleitungen ermöglicht der international agierende Hoster seinen Bestands- und Neukunden den Serverbetrieb zum Festpreis, lediglich der Jahresbeitrag für Registrierung und Nutzung der zusätzlichen Domains wird jeweils fällig. Subdomains können wie in der Vergangenheit ohne zusätzliche Kosten registriert und betrieben werden.

Der Berliner Webhoster reagiert damit auf die veränderten Anforderungen des Hosting Marktes in Deutschland und weltweit und passt seine Produktpolitik gemäß dieser Veränderungen an. Mit der Möglichkeit, beliebig viele (nur durch die Systemressourcen des gebuchten Webspace-Produktes begrenzte) Domains und Subdomains ohne Aufpreis innerhalb ein und desselben Pakets Hosten zu können, wird einem vielfach geäußerten Kundenwunsch nach mehr Flexibilität entsprochen. Trotz des erfolgreichen Jahres im Low Cost Hosting Bereich ist Bitpalast erstaunlicherweise kein traditioneller Webhoster, dessen Kerngeschäft im Wiederverkauf von in großem Volumen eingekaufter Server-Infrastruktur an Endkunden entsprechend deren Anforderungen besteht. Derzeit erzielt Bitpalast in allen Ländern und Niederlassungen den Löwenanteil von Gewinn und Deckungsbeiträgen nicht mit dem Vertrieb selbst konstruierter und gehosteter Webspace-Pakete, sondern hauptsächlich im Bereich der Softwareentwicklung und -anpassung. Dem Vernehmen nach konnten auch in diesem Unternehmensbereich sehr gute Ergebnisse und hohe Zuwächse an fakturierten Projekttagen verzeichnet werden.

Um die internationale Kundschaft besser bedienen zu können ist geplant, die Bitpalast-Muttersprache Deutsch um die Weltsprachen Spanisch und Englisch zu ergänzen. Das Geschäft in Mittel- und Südamerika mit eigenem Support in bewährter Qualität soll damit forciert werden, und für Bitpalast den Weg für die Expansion und den Aufstieg in die Gruppe der internationalen Top-Hoster ebnen. Dieser Weg dürfte tatsächlich nur mit einer stetig wachsenden, hochzufriedenen Stammkundschaft zu bewältigen sein, da sich das Angebot von Bitpalast vornehmlich an kleine Unternehmen, Selbstständige, und Privatpersonen mit Betreuungsbedarf richtet.