Home » Datenbankenhosting » SSH Hosting

SSH Hosting

Für den eigenen Internet-Auftritt wird im Allgemeinen Webspace benötigt. So wird der Speicherplatz genannt, der von einem Hosting-Unternehmen gegen eine monatliche Gebühr zur Verfügung gestellt wird. Zur Erhöhung der Sicherheit wird das Netzwerkprotokoll SSH verwendet. Es ermöglicht eine verschlüsselt Verbindung vom lokalen Computer zum Server.

SSH Host Protokoll und seine Verwendung

Das Netzwerkprotokoll SSH (Secure Shell) verwendet meistens den Port 22, um einen Computer über das Internet mit einem anderen zu verbinden. SSH wird auch häufig von Netzwerkadministratoren für das Remote-Login zur Fernbedienung des Webservers eingesetzt. Neben SSL (Secure Sockets Layer), dem anderen Sicherheitsprotokoll, wird auch SSH für eine sichere Internet-Verbindung verwendet. Nur in sehr wenigen Ausnahmen ist es Hackern möglich, eine SSH-Verbindung zu unterbrechen. Bei folgenden Anwendungen sollte SSH-Protokoll verwendet werden:

  • Übermittlung vertraulicher oder privater Daten
  • Übertragung von Benutzerdaten
  • bei Finanztransaktionen
  • Editieren von Dateien auf einem Server verwendet
  • Datensicherung
  • Zugriffe auf Datenbanken
  • Vergabe von Dateirechten
  • Systemverwaltung
  • um auf Shell-Ebene auf den Server zugreifen zu können.

SSH-Webspace mit moderner Verschlüsselung

Webspace SSH verwendet moderne Verschlüsselungstechniken, so dass die Daten von außerhalb nur als sinnlose Zeichen erscheinen. Zur Nutzung der verschlüsselten Übertragung wird ein SSH-Programm benötigt. In vielen Betriebssystemen ist ein solches Programm bereits integriert. Bei Windows ist das nicht der Fall, es gibt jedoch eine große Auswahl frei verfügbarer SSH-Software im Internet. Bekannte Programme sind PuTTY, WinSCP und OpenSSH. Inzwischen liegt das SSH-Protokoll in der dritten Generation (SSH G3) vor.

Zugang für SSH Host benutzen

Die SSH-Zugangsdaten werden beim Host SSH dem Kunden vom Hoster zur weiteren Konfiguration mitgeteilt. Ist noch kein SSH-Zugang vorhanden, sollte dieser sofort eingerichtet werden. Bei vielen Webhosting-Paketen kann ein Administrator über einen SSH-Tunnel auf externe MySQL-Datenbanken zugreifen. Nach der Einrichtung des Tunnels werden TCP/IP-Verbindungen, die auf dem lokalen Computer auf einen Localhost-Port zugreifen, verschlüsselt und auf einen vorherbestimmten Port des Servers weitergeleitet. Durch die Verschlüsselung werden die Daten damit sicher übertragen. Allerdings ist ein SSH-Tunnel nicht zur ständigen Verbindung gedacht sondern nur um Daten in die MySQL-Datenbank zu schreiben oder einige Tests auszuführen. Für das Arbeiten auf der Server Shell stehen mächtige Befehle zur Verfügung die jedoch nur sehr vorsichtig genutzt werden sollten. Auf kritische Server-Bereiche kann man damit zwar nicht zugreifen, aber fasch verwendete Befehle können Daten unwiederbringlich löschen. Durch den Befehl „ssh-keyscan“ kann der öffentliche Schlüssel eines Servers ausgelesen werden.

Anbietervergleich für SSH Webhosting lohnt sich

Professionelles Webhosting SSH wird von vielen Hosting-Unternehmen angeboten. Die Vergleiche der einzelnen Produkte sind eine gute Methode, um den richtigen Hoster zu finden. Doch nicht immer ist der Preis das ausschlaggebende Kriterium. Genauso wichtig sind Zuverlässigkeit, Service und Erreichbarkeit.

Weitere Optionen zum Hosting von Datenbanken: