Home » News » Deutliche Umsatz- und Gewinnsteigerung bei Radware GmbH

Deutliche Umsatz- und Gewinnsteigerung bei Radware GmbH

Das börsennotierte Unternehmen Radware (NASDAQ: RDWR) konnte im dritten Quartal 2014 sowohl seinen Umsatz als auch seinen Gewinn deutlich steigern. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg der Umsatz um 18 Prozent auf 56,8 Millionen US-Dollar. Der bereinigte Gewinn beläuft sich auf 7,8 Millionen US-Dollar. Noch ein Jahr zuvor betrug der Nettogewinn 2,9 Millionen US-Dollar.

Radware gilt derzeit als weltweit führender Anbieter für Anwendungssicherheit sowie Application Delivery in Cloud-Rechenzentren. Radware-Präsident und Chief Executive Officer (CEO) Roy Zisapel begründet in seiner offiziellen Stellungnahme zum anhaltenden Unternehmenserfolg die Rekordergebnisse mit einer „stark anziehende Nachfrage“ auf den Gebieten Cyber-Sicherheit und Application Delivery. Darüber hinaus sei sich die Führungsetage des Konzerns einig, dass das Unternehmen für ein weiter anhaltendes Wachstum bestens positioniert sei. Im berücksichtigten Zeitraum stieg der Gewinn pro ausgegebener Aktie um 11 auf 17 US-Cent. Der Bestand für finanzielle Mittel summierte sich auf 306,4 Millionen US-Dollar.

Ausschlaggebend für den Erfolg im dritten Quartal 2014 war bei Radware unter anderem das Produkt „DefensoPro“, welches insbesondere vom europaweit etablierten Hosting-Anbieter Aruba S.P.A. in vollem Umfang in dessen Infrastruktur implementiert wurde, um sowohl seine Service-Performance als auch die IT-Sicherheit nachhaltig zu verbessern. Zudem konnten Radware-Experten in einer durchgeführten Studie festhalten, dass Online-Händler in Bezug zur Performance von deren Webseite nach wie vor die gleichen Fehler machen. Basierend auf den eruierten Daten hat sich der Hosting-Spezialist Brinkster für Radwares „Alteon NG“ entschieden. Mit dieser Technologie können Brinkster-Kunden eine unterbrechungsfreie Erreichbarkeit genießen. Dasselbe Produkt fand überdies im vergangenen Quartal beim israelischen Fernseh- und Medienanbieter yes zur Optimierung von Bildern sowie der Performance großen Anklang und etablierte sich schnell.

Zusätzlich konnte Radware einen lukrativen Auftrag des Cloud-Anbieters IDC Frontier für sich verbuchen, welcher den Schutz der Cloud-basierten Netzwerk-Services beinhaltet und künftig zur Steigerung der Kundenzufriedenheit beitragen soll. Nach einstimmiger Meinung zahlreicher Experten auf dem Hosting- und Cloud-Bereich sowie zahlreicher Analysten wird sich in Zukunft die wirtschaftlich positive Situation von Radware noch ein gutes Stück weiter verbessern. Begünstigt wird das Unternehmen durch neue Fragestellungen zur IT-Sicherheit in Unternehmen und der Webhosting-Branche.