Home » News » Die Deutsche Telekom plant Host Europe zu übernehmen

Die Deutsche Telekom plant Host Europe zu übernehmen

Die Deutsche Telekom plant, Host Europe zu übernehmen. Neben Bloomberg hat auch Reuters berichtet, dass die Telekom einen Investor sucht, mit dem eine Übernahme des britischen Hosting-Anbieters Host Europe möglich ist. Die Agenturen berufen sich auch Informationen von vertrauten Personen, die jedoch unbekannt bleiben wollen.

Kaufpreis liegt bei 1,7 Milliarden Euro
Um die Finanzierung zu sichern, hat die Deutsche Telekom unter anderem Kontakt mit den Finanzunternehmen Blackstone und Hellman and Friedman aufgenommen. Mit Hellman and Friedman ist die Deutsche Telekom schon 2004 bei Scout-24 eingestiegen. Der Kaufpreis für den britischen Hosting-Anbieter liegt angeblich bei 1,7 Milliarden Euro. Mit dem Kauf könnte die Telekom Host Europe und die Strato-Gruppe zusammenlegen.

Auch United Internet hat Interesse an Host Europe
Der Webhoster Strato ist die Nummer zwei am deutschen Webhostingmarkt, seit 2009 gehört dieser zur Deutschen Telekom. Marktführer ist in Deutschland United Internet, dazu gehören 1&1, GMX, Web.de, Internet-X, Arsys, Fasthosts und united-domains. Es gibt bereits Gerüchte, dass auch United Internet Interesse an Host Europe hat und diese übernehmen möchte.

Seit April wird ein Käufer für Host Europe gesucht
Der Firmensitz von Host Europe befindet sich in Großbritannien, das Unternehmen ist aber auch in Deutschland aktiv. Zum britischen Hostinganbieter gehören, Domainmonster, Domainfactory, Domainbox, 123-reg, DonHost, Webfusion, BrandFortress, Heart Internet, Host Europe, RedCoruna und Sign-Up.to. vor drei Jahren wurde Host Europe durch die Kapitalgesellschaft Cinven aufgekauft, seit April sucht man dort angeblich bereits einen Käufer. Sollte es der Deutschen Telekom gelingen, gäbe es nur mehr einen vergleichbar großen Anbieter, eben United Internet. Für Kunden könnte es zu Preissteigerungen kommen, da nur mehr zwei große Hosting-Anbieter aktiv wären.