Home » News » Erweiterung um vorkonfigurierte Pakete bei Cloud Server

Erweiterung um vorkonfigurierte Pakete bei Cloud Server

1&1 erweitert sein Angebot im Bereich Cloud Server um vier neue vorkonfigurierte Pakete. Kunden sollen auf diese Weise eine noch einfachere Unterstützung bei Migrationen in die Cloud erhalten.

Nach Angaben von Europas führendem Webhoster sollen insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen sowie Entwickler profitieren. Mit Hilfe der vorkonfigurierten Einstellungen durch 1&1 können Kunden sofort in Cloud-Projekte starten und dabei von einem spürbar günstigeren Einstiegspreis profitieren.

Die neuen Pakete unterscheiden hinsichtlich ihres Umfangs, der sich zwischen den Größen M und XXL bewegt. 1&1 unterscheidet hierbei in Sachen Arbeitsspeicher, dem Speicher auf den SSD-Festplatten sowie bei vCores. Mittels der angebotenen Auswahl wird es Kunden erleichtert, die passende Konfiguration für deren individuelle Bedürfnisse zu finden und so ihre Projekte noch schneller bzw. bei einer noch besseren Performance aufzusetzen. Trotz einer Steigerung des Leistungsumfangs bietet der europäische Webhoster die Pakete für einen vergleichsweise günstigen Einstiegspreis von 9,99 Euro pro Monat an.

Die Resonanz des Marktes fällt überaus positiv für 1&1 aus. Im Vorfeld der Einführung durch 1&1 analysierte Cloud Sepctator, ein US-amerikanischer Spezialist für Benchmarks im IaaS-Bereich, verglich sowohl Preis und Leistung der neuen Konfigurationspakete. Cloud Spectator stellte in diesem Zusammenhang die Cloud Server Angebot von 1&1 vier anderen Unternehmen gegenüber und stellte fest, dass die Performance in Verbindung mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis bei der 1&1 Internet AG eine attraktive Offerte für interessierte Kunden ist. Hochrangiger Mitarbeiter und Senior Analyst bei Cloud Spectator erklärte in einem Interview, dass das Angebot von 1&1 „sehr wettbewerbsfähig“ sei und „definit“ mit großen sowie etablierten Cloud-Anbieter auf dem Markt konkurrieren könne. 1&1-CEO Robert Hoffmann gab seinerseits an, dass danke der neuen Pakete kleine und mittelständische Unternehmen nun „noch besser“ durch 1&1 Cloud Server unterstützt werden können. Durch die Erweiterung des Leistungsportfolios sei der Einstiegspreis für viele Kunden noch attraktiver.

Kunden können ab sofort je nach Bedarf auf ein größere Paket umsteigen, um somit weiteren RAM-, Speicher- oder vCPU-Ressourcen zu erhalten. Die potentiell möglichen Anwendungsgebiete erstrecken sich von der Umsetzung von kleinen Projekten über den Betrieb mittelgroßer Homepages bis hin zu Datenbank-Anwendung und Online-Shops.