Home » News » Für kleine Unternehmen auch: Angebot von Linux-Serverhosting

Für kleine Unternehmen auch: Angebot von Linux-Serverhosting

VERIONTT hat sich als japanischer Telekommunikationsriese einen Namen erarbeitet. Das deutsche Unternehmen Verio fungiert als Tochterunternehmen des japanischen Unternehmens. Jetzt hat Verio Shared-Linux-Lösungen angekündigt. In erster Linie wird mit diesem Angebot auf Selbständige gezielt. Diese bevorzugen oft Websites mit einem professionellen Charakter. Dabei soll es im Kostenverhältnis noch immer günstig bleiben. Einfachere Angebote für Konsumenten werden ebenfalls für einen günstigen Tarif angeboten.

Jetzt präsentiert sich Verio nunmehr mit erweitertem Angebot. Es handelt sich um die Shared-Hosting-Lösung für das Linux-System. Im Mittelpunkt stehen bei diesem preisgünstigen Angebot kleine Unternehmen und Selbständige. Oft sind diese inzwischen darauf aus, dass Sie den Betrieb für Ihre Website für das Business preisgünstig halten wollen. Ab dem Herbst ist das nun auch für Linux möglich, wobei es ein Angebot von insgesamt vier Paketen geben wird. Pro Monat fallen mindestens 7,95 Euro in Bezug auf die Gebühren an. Maximal liegt der Preis bei 39,85 Euro.

Bisher hatte das Unternehmen fünf auf FreeBSD basiert arbeitende Hosting-Pakete angeboten. Damit erhalten Kunden eine Lösung angeboten, die eine maximal 15prozentige Ersparnis bringen kann. Das zeigt sich in allen vier Varianten, die sich im Angebot befinden. Während Linux-Starter mit einer Kapazität von 1 GByte präsentiert wird, besitzt Linux Designer 10 GByte.
Als weiteres Angebot wird Linux Business mit 20 GByte genutzt werden können. Abgerundert wird das Angebot mit Linux Commerce, dass eine Kapazität von 50 GByte besitzt. Verbunden werden die Angebote dadurch, dass sie alle die MySQL-Datenbanken unterstützen. Bei Linux Commerce ist es sogar möglich, dass bis zu 10 MySQL-Datenbanken parallel genutzt werden können.

Enthalten sind bei Linux Starter, Linux Designer und Linux Business ein monatlicher Datentransfer von bis zu 500 GByte. Eine Extraberechnung des Transfervolumens beim Tarif Linux Commerce erfolgt nicht. Möglich ist hier außerdem die Einrichtung und Nutzung von maximal 1000 Email-Accounts. Dabei beinhalten diese Accounts einen Virus- und Spamfilter, der konfiguriert werden kann.

Durch das Control Panel ist außerdem die Installation sowie die Verwaltung von Tools und Software möglich. Zu den weiteren Highlights des Angebots gehören unter anderem der Filemanager und Typo3.


Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.