Home » News » Host Europe kauft Intergenia – Neue Konkurrenz für 1&1?

Host Europe kauft Intergenia – Neue Konkurrenz für 1&1?

Und schon wieder macht der britische „Alles-Hoster“ Host Europe durch eine Übernahme auf sich aufmerksam. Gerade erst im Vorjahr hat man durch Aufkaufen der „DomainFactory“ einen der größten deutschen Konkurrenten vom Markt genommen, jetzt wurde auch die Übernahme der Intergenia mit Sitz im rheinländischen Hürth angekündigt.

Zwar besteht die Intergenia noch nicht besonders lange, das im Jahre 1999 gegründete Unternehmen konnte innerhalb kürzester Zeit aber große Erfolge verbuchen. Zuletzt verwaltete die Intergenia mehr als zwei Millionen Webseiten und etwa 40.000 Kundenserver, hatte mit Server4You, Serverloft, Plusserver sowie Internet24.de und Unmetered.com ein breites Produktspektrum im Angebot. Zudem hatte man in der Vergangenheit selbst mehrere Übernahmen bekannt gegeben. Sowohl zu den Übernahmekonditionen als auch zum vereinbarten Kaufpreis wollten beide Vertragspartner strenges Stillschweigen bewahren, allerdings wird in einer „Regulatory Story“ (Börsliche Pflichtmitteillung) der Oakley Capital Investments, dem bisherigen Eigner der Intergenia von 210 Millionen Euro gesprochen. Die Anteile der OCI gehen in voller Summe an die Host Europe Group über. Zwar muss die Transaktion noch von den Kartellbehörden untersucht werden, prinzipiell steht man aber bereits vor Vertragsabschluss.

Zumindest vorerst soll sich für die Intergenia übrigens nichts ändern. Ganz im Gegenteil: Tomas Strohe, aktueller Geschäftsführer der Intergenia, sieht den Zusammenschluss sogar positiv und spricht in einem Interview von einer „spannenden neuen Ära“ und „enormen Synergieeffekten“, die sich dadurch ergeben. Patrick Pulvermüller, CEO von Host Europe, zeigt sich zwar weniger überschwänglich, versichert jedoch, dass sich „die Intergenia sehr gut in das Portfolio der HEG (Host Europe Group) einfügen wird“ und kündigt gleichzeitig eine Wettbewerbs-Offensive gegen die „großen Deutschen“, also 1&1 und Strato, an.

In einem Gespräch mit Heise Online wird den Kunden der Intergenia versichert, das aktuelle Verträge nicht angerührt werden und auch das Preis-/Leistungsverhältnis nicht korrigiert werde. Zudem möchte man die angestammten Marken, allen voran Server4You sowie ServerPlus, die sich sehr gut am Markt platziert haben, direkt übernehmen und denkt sogar darüber nach, diese als Dachmarken einzusetzen.

Die Host Europe Group ist der größte Domainregistrar in Großbritannien. Insgesamt verwaltet das Unternehmen mehr als sechs Millionen Domains. Zwar hat man sich bisher auf den Business-Sektor konzentriert und den Consumer-Market mehr oder weniger „nebenbei“ bedient, durch die neuerliche Übernahme soll sich dies jedoch ändern. Vor allem Strato und 1&1 gehören zur größten Konkurrenz des Hosting-Anbieters.