Home » News » Private Cloud zum Schutz der Privatsphäre

Private Cloud zum Schutz der Privatsphäre

Webhosting HosteuropeAngesichts der PRISM-Veröffentlichungen und der damit einhergehenden Befürchtungen um den Schutz privater Daten reagiert der Hosting-Provider Host Europe mit neuen Private-Cloud-Servern. Bei dieser Form handelt es sich um dedizierte Server-Hostings mit Managementfunktion, die auf das Einrichtung virtueller Maschinen in einem Rechenzentrum fokussiert sind.

Anwendungsszenarien

Mit Private-Cloud-Lösung bietet Host Europe dedizierte Hardware-Ressourcen an, die sich individuell und frei konfigurierbar auf virtuelle Maschinen verteilen lassen. Diese lassen sich auf Wunsch des Anwenders wahlweise sowohl im öffentlichen als auch im privaten Netzwerkbereich betreiben. Das Unternehmen sieht insbesondere komplexe Anwendungsumgebungen, welche den virtuellen Betrieb von Web- und Datenbankserver oder File-System vorsehen, in einer eigenen „Cloud-LAN“ als praktikablen Umsetzungsbereich. So sollen zum Beispiel stark besuchte E-Commerce-Plattformen nach Meinung von Host Europe einen großen Nutzen von dieser Technologie haben. In diesem Anwendungsbereich haben eine hohe Skalierbarkeit sowie Sicherheitsanforderungen oberste Priorität.

Flexibles Service-Angebot

Mit dem neuen Dienstleistungsangebot möchte Host Europe Administratoren möglichst viel Spielraum geben. Über das vom Provider eigens konzipierte Feature “ Cloud-LAN“ sollen die Fachleute selbst den öffentlichen sowie privaten Bereich eines Netzwerks definieren und dadurch interne Umgebungen mit virtuellen Servern schaffen. Mit dieser Funktion kann der Administrator etwa Datenbankserver einrichten, die ausschließlich im internen Netzwerk und nicht über das Internet erreichbar sind. Im Falle eines Betriebs von mehreren Server lassen sich zudem Hardware-Ressourcen, wie zum Beispiels CPU-Geschwindigkeit, Arbeitsspeicher oder Festplattenkapazität, je nach Auslastung der virtuellen Maschinen auf diese jederzeit flexibel verteilen. Host Europe bietet außerdem im Rahmen des neuen Service-Angebots die Duplizierung bestehender V-Maschinen via „VM Cloning“ an.

Die Vertragskonditionen

Alle neuen Hosting-Offerten besitzen keine feste Vertragslaufzeit und lassen sich im Zeitraum von vier Wochen zum Monatsende kündigen. Die Verfügbarkeit solle laut Anbieter garantiert den Wert von 99,95 Prozent nicht unterschreiten. Darüber hinaus steht ein 24/7-Hotline-Support unter einer kostenfreien 0800-Rufnummer für alle Nutzer uneingeschränkt zur Verfügung. Zusätzlich erstellen die Mitarbeiter von Host Europe täglich Backups. Jeder virtuelle Server wird einem permanenten Monitoring unterzogen. Damit das aktuelle Angebot in Sachen Verfügbarkeit und Vertraulichkeit keine Zweifel aufkommen lässt, hat sich Host Europe durch den TÜV Süd mit dem Siegel ISO 27001 zertifizieren lassen.


Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.