Home » Serverhosting

Serverhosting

Ambitionierte Internetprojekte und internetbasierte Managementlösungen machen es oft notwendig, nicht nur Webspace bei einem Internetdienstleister zu mieten, sondern einen „eigenen“ Server zu betreiben. Server Hosting ist ein geeignete Form, auf einen eigenen Server zugreifen zu können, ohne die materiellen Voraussetzungen im eigenen Betrieb zu schaffen und unterhalten zu müssen.

vServer Vergleich

Virtuelle Server hosten – Ideal für kleinere Projekte bzw. Netzwerke:

Preis mtl. Setupgebühr Traffic RAM Mindest- laufzeit Prozessor Anbieter
3,90€ 0,00€ unlimitiert 1024 MB 3 Monate 1 vCore serverway.de
4,99€ * 0,00€ ** unlimitiert 1 GB garantiert 1 Monat 1 vCore 1&1
12,99€ 0,00€ unlimitiert 2 GB ohne 1 vCore Hosteurope
1,00€ *** 0,00€ *** unlimitiert 4 GB 1 o. 12 Monate bis 2 CPU-vCores 1blu
7,99€ 0,00€ unlimitiert 6 GB 1 / 3 / 6 / 12 Monate 2 vCores Contabo
9,95€ 19,90€ unlimitiert 1 GB 1 Monat 1 vCore WebGo24
9,99€ 0,00€ unlimitiert 1 GB 1 Monat 1 vCore Greatnet

Stand der Daten: September 2015 – Alle Angaben ohne Gewähr!
* Preis gilt bei 6 Monaten Laufzeit.
** 0,00 € Setupgebühr gilt bei 1 Monat Laufzeit.
*** Angebot gilt nur bis zum 30.9.2015 für die ersten 6 Monate bei einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten. 0,00 € Gebühren für die Einrichtung bei einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten.

Dedicated Server

Hosting für dedizierte Server – Ideal für größere Netzwerke & individuelle Konfiguration:

Preis mtl. Setupgebühr Traffic RAM Mindest- laufzeit Prozessor Anbieter
99,00€ 0,00 *€ unlimitiert 8 GB 12 Monate Dell PowerEdge™ R200 Hosteurope
24,99€** 29,00€ unlimitiert 2 GB 1 Monat AMD Dual Core 1&1
49,99€ 0,00€ * unlimitiert 8 GB 1 / 3 / 6 / 12 Monate Intel Core 2 Quad Contabo
69,00€ 149,00€ * unlimitiert 4 GB 1 Monat 2x Intel® Atom® S1260 WebGo24

Stand der Daten: September 2015 – Alle Angaben ohne Gewähr!
* Die Setupgebühr von 0,00 € bezieht sich auf eine Vertragslaufzeit von 12 Monaten.
** Gilt bei einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten für die ersten 6 Monate.

Root Server

Hosting für Root Server – Volle Kontrolle über Konfiguration & Administration:

Preis mtl. Setupgebühr Traffic RAM Mindest- laufzeit Prozessor Anbieter
39,00€ 99,00€ unlimitiert 12 GB ohne 2 vCores Hosteurope
1,00€ * 0,00€ ** unlimitiert 16 GB 1 Monat / 12 Monate 4 vCores 1blu
14,95€ 19,90€ unlimitiert 1 GB 1 Monat 1 vCore WebGo24
9,99€ 0,00€ unlimitiert 1 GB 1 Monat 1 vCore Greatnet

Stand der Daten: September 2015 – Alle Angaben ohne Gewähr!
* Angebot gilt nur bis zum 31.5.2015 für die ersten 6 Monate bei einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten.
** Bei einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten.

Managed Server

Managed Server Hosting – Individuelle Konfiguration aus Expertenhand:

Preis mtl. Setupgebühr Traffic RAM Mindest- laufzeit Prozessor Anbieter
1,00€ * 0,00€ ** unlimitiert 8 GB 1 o. 12 Monate 2 vCores 1blu
39,90€ 0,00€ unlimitiert 4 GB 12 Monate Dual Core goneo
9,99€ 0,00€ unlimitiert 1 GB 1 Monat 1 vCore Greatnet

Stand der Daten: Mai 2015 – Alle Angaben ohne Gewähr!
* Angebot gilt nur bis zum 31.5.2015 für die ersten 6 Monate bei einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten.
** Bei einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten.

Dediziertes & virtuelles Server Hosting

Viele Internetdienstleister bieten neben dem „normalen“ Webspace auch Server-Hosting-Modelle an. Der Kunde mietet dabei nicht nur Speicher- und Rechenkapazitäten auf dem Server des Anbieters, sondern erhält vollen Zugriff auf einen „eigenen“ Server. Im Unterschied zum Webspace-Modellen bietet das Server Hosting einen größeren Gestaltungsspielraum, während der Wartungsaufwand sehr gering bleibt. Denn der gemietete Server kann nach Belieben eingerichtet und betrieben werden. Das ist vor allem für kleine und mittelgroße Firmen attraktiv, die auf ambitionierte Internetprojekte angewiesen sind, aber keine Möglichkeiten haben, einen eigenen Serverpark aufzubauen. Klären Sie Ziele und Anforderungen an den Server bereits im Vorfeld. Ein Webhosting Preisvergleich kann Aufschluss zur Wahl des Providers geben.

Grundsätzlich werden zwei Arten von Server Hosting unterschieden. Virtuelle Server machen sich die Leistungsfähigkeit moderner Server zu nutzen, in dem auf einem Host (einem physikalisch vorhandenen Computer) mehrere Server parallel installiert werden. Der einzelne Server wird über eine Virtualisierung realisiert und reagiert genau so, als handle es sich um einen eigenen Server. Dadurch ist es möglich, dass sich mehrere Benutzer und /oder Serveranwendungen die Rechenleistung teilen. Wer indes einen dedizierten Server mietet, kann den einzelnen Computer komplett für eigene Projekte verwenden, denn der physisch vorhandene Server steht ausschließlich für die Serveranwendungen des Kunden bereit, der auf ungeteilte Speicher- und Rechenkapazitäten zurückgreifen kann.

Web Server auf Basis verschiedener Speicherorte

Das System eines Servers läuft immer über das gleiche Prinzip ab: Es werden Rechenzentren zur Verfügung gestellt, auf denen IP-Adressen, Arbeitsspeicher und Rechenleistung zur Verfügung gestellt werden. Lediglich die Art des Server Hostings unterscheidet sich.

Virtual Server Hosting

Im Gegensatz zum realen Server ist ein virtueller Server oder auch vServer keine in sich geschlossene Einheit. Der vServer ist rein auf Software-Daten gegründet, die neben weiteren vServer-Paketen auf einem Wirtserver gespeichert werden. Sie teilen sich daher die gleiche Hardware (Shared Server), sind aber durch separate Software so konstruiert, dass Einstellungen jeweils individuell vorgenommen werden können. Das bedeutet mehr Verwaltungsaufwand, gewährleistet aber Unabhängigkeit vom Webprovider ohne Zusatzkosten.

Sicherheitseinstellungen, Back Ups, Support und Konfiguration muss der Eigner des vServers selbst verwalten. Durch die gleiche Hardware-Grundlage müssen sich virtuelle Server die Rechenleistung untereinander aufteilen. Bei kleinen Webprojekten privater Kunden völlig ausreichend. Wer größere Projekte aufbaut und damit mehr Traffic erwartet, ist mit einem Dedicated Server und separaten Speicherressourcen besser beraten.

Cloud Server Hosting

Cloud Server nutzen die Hardware und Rechenzentren einen normalen Servers. Je nach angeforderter Leistung durch Besucherströme können ohne Zeitverzögerung weitere Ressourcen hinzugeschaltet werden. Durch diese kurzzeitige Bereitstellung muss der Kunde nur das bezahlen, was er tatsächlich benötigt. Bei einem „normalen“ Server – sowohl dedicated als auch virtuell – wären Rechenleistung und Arbeitsspeicher stets gleich, sodass auch in Zeiten mit nur wenigen Besuchern auf einer Domain der Server dennoch die kompletten Nutzergebühren verursacht.

Typische Vertreter für diese Art des Server-Webhosting sind E-Mail-Services, die je nach Nutzerzulauf unterschiedliche Arbeitsressourcen beanspruchen.

Individuelles Server Hosting

Auf Grundlage einen dedizierten Servers werden benötigte Server nach Wünschen und Anforderungen des Kunden konfiguriert. Vorteil dieser Variante ist ein festgelegter Arbeitspeicher sowie individuelle Speicherressourcen, falls nur ein Teil eines Domainsystems ausgelagert werden soll. So können Preise für das Serverhosting gering gehalten und Kosten für interne Hardware gespart werden. Sicherheitsteinstellungen, Wartung und Konfiguration werden dabei vollständig vom Anbieter übernommen.

Nützlich sind diese Server beispielsweise für das Netzwerk eines Unternehmens, das verschiedene Shops hosten möchte und auf hohe Sicherheitseinstellungen und individuelle Konfigurationen angewiesen ist.

Dedicated Server Hosting

Hosting auf diesen Servern eignet sich besonders für separate Netzwerke. Dem Kunden wird ein eigener Server ohne weitere Benutzer zur Verfügung gestellt, den er selbst für jedes weitere Domain-Projekt nutzen kann. Die Hardware wird dabei vom Anbieter gestellt. Ressourcen für Internet, Rechenleistung und Arbeitsspeicher stehen dem alleinigen Nutzer zur Verfügung.

Größtenteils werden diese Server als Managed Version angeboten, die grundlegend mit Betriebssystemen, Webservern, Datenbanken und Zusatzsoftware ausgestattet sind. Der Kunde kann so auf zeitaufwändige Selbstkonfiguration verzichten.

Root Server Hosting

Eigentlich auch ein dedizierter Server, dessen Konfiguration jedoch komplett eigenständig erstellt werden muss. Auf einem Root Server wird dem Kunden ein Login zur Verfügung gestellt, der mit vollen Administrationsrechten ausgestattet ist.

Server Hosting entsprechend der Anforderungen

Viele Anwender favorisieren einen dedizierten Server, weil sie den Eindruck haben, mit einem solchen Modell mehr Einfluss auf den Server nehmen zu können. Tatsächlich lässt aber auch ein virtueller Server alle Freiheiten zur Einrichtung nach individuellen Wünschen. Allenfalls in der Leistung unterschieden sich die Modelle. Um die Anbieter miteinander vergleichen zu können, sollte man sich im Vorfeld eine recht genaue Vorstellung davon verschaffen, welche Anforderungen man stellt, bzw. welche Voraussetzungen der Server erfüllen soll.

Wenn viele Zugriffe und hoher Traffic zu erwarten sind, sollte man einen dedizierten Server in Betracht ziehen. Werden nur statische Webseiten ausgegeben, sind Datenbankzugriffe und Rechenleistung in höherem Maße nötig, da HTML-Dokumente und technische Elemente nicht voneinander getrennt werden, wie es beim Hosting mit CMS der Fall ist. Die Server-Performance muss daher um ein vielfaches größer und flexibler sein.

Mehr als Rechenleistung und RAM

Bei der Auswahl des Server Hoster sollte man nicht nur auf die technischen Daten und die Kosten sehen. Wartung, garantierte Reaktionszeiten, die Verfügbarkeit der Systeme und Flexibilität des Anbieters spielen ebenso so eine wichtige Rolle wie Sicherheit, Back Ups, Standort und Zugangskontrollen.

Ebenfalls interessant:

Hosting & Webspace für Domains