Home » News » United-Internet-Aktien muss Verlust hinnehmen

United-Internet-Aktien muss Verlust hinnehmen

United-Internet-Aktien muss Verlust hinnehmen

In den vergangenen Tagen sahen die Aktien-Prognosen für den Webhoster und Internet Services Provider United Internet deutlich besser aus, als es zuvor der Fall war. Nun musste der renommierte Telekommunikationskonzern erneut ein Verlust von 0,59 Prozent für sich verbuchen. Am Ende des Tages notierte das Unternehmen am TecDAX einen Aktienkurs mit 40,49 Euro. Im Vergleich zum Vortag entspricht dieser Wert einem Minus von 0,86 Prozent. Erst am 12. April war Besserung in Sicht, als United Internet bei einem 7-Taghoch mit 40,84 Euro das Handelsparkett verlies.

Kürzlich konnte bei der Aktie von United Internet eine so genannte „Seitwärtsbewegung“ zwischen 40,24 Euro und 40,86 Euro festgestellt werden. Die gesamte Bewegung während des Handelstages belief sich auf 2,52 Prozent. Im Vergleich zum gesamten Monat April verlieren die Aktien von United Internet deutlich an Wert. Das Monatshoch von 41,30 Euro scheint in weite Ferne gerückt zu sein. Über einen Zeitraum von 12 Monaten betrachtet, hat sich der Kurs allerdings nur leicht verschlechtert. Der bisherige Jahreshöchststand konnte im März bei 42,30 Euro vermerkt werden.

United Internet ist jedoch nicht das einzige Unternehmen aus der Telekommunikationsbranche, welches unter den bevorstehenden Osterfeiertagen in der vergangenen Woche zu leiden hatte. Mitbewerber, wie zum Beispiel die Freenet AG, mussten in den Handelstagen einen Verlust hinnehmen. Grund für die Kursschwankungen ist laut zahlreicher Finanz- und Wirtschaftsexperten die starke Konkurrenz im Ausland. Neue Angebote sowie die eine oder andere Innovation sorgten etwas bei American Tower für einen Kursanstieg um 0,74 Prozent. Vor Ostern wurde die Aktie des Unternehmens mit einem Wert von 114,95 Euro notiert.