Home » News » Webhosting News in der Weihnachtszeit

Webhosting News in der Weihnachtszeit

Auch im hektischen Treiben des Weihnachtsmonats bleiben die interessanten Neuigkeiten im Bereich des Webhostings nicht aus.

Eine Spendenaktion der besonderen Art hat sich Server4You einfallen lassen. So hat der Anbieter nicht etwa seine Kunden zum Spenden animiert, stattdessen spendet das Unternehmen selber bis zu 50 EUR pro bestellten Server an die Hilfsorganisationen Care. In Abhängigkeit zu drei der teilnehmenden Servermodelle, kann sich jeder Kunde bei der Bestellung ein Hilfsprojekt aussuchen. Man darf sich entscheiden zwischen Ebola, die Flüchtlingshilfe im Konflikt um Syrien und den Wiederaufbau nach dem Taifun auf den Philippinen.

Brisant: Wiederholt gab es eine DDos-Attacke auf 1&1 Server. Bereits am Dienstag den 9. Dezember um 22:50 Uhr gab das Unternehmen über Twitter bekannt, dass diese Attacken dafür verantwortlich seien, dass viele Websites, die bei 1&1 gehostet werden, nicht erreicht werden können. Durch unmittelbar eingeleitete Gegenmaßnahmen ließ die Statusmeldung bereits am Mittwoch erahnen, dass ein vorläufiges Ende dieses Angriffs bereits bevorstand.

Im Kampf um die besten Angebote hat der Hosting Provider EUserv aktuell ein Programm gestartet für Personen, die zwölf Monate lang kostenlos einen VServer testen können. Das Unternehmen erhofft sich im Gegenzug viele Informationen der Benutzer auf weitere Verbesserungen. Die Bedingungen setzen voraus, dass alle Teilnehmer 18 Jahre alt sind und mindestens die Grundkenntnisse der Handhabung eines Linux Server besitzen.

Zu seinem zehnjährigen Firmenjubiläum startet Estugo, auch bekannt durch die Domain Shopanbieter.de, eine Sonderaktion. Sämtliche Tarife des Shophostings werden bis zu 30 % vergünstigt angeboten. Firmengründer Alexander Mehner ließ verlauten, dass er mit seiner Firma, die er damals in Dublin gründete und später in die Universitätsstadt Greifswald verlegte, niemals auf besten Service verzichtet habe. 5000 treue Kunden würden dem Unternehmen recht geben.

Durch das strengste Datenschutzgesetz der Welt will der deutsche E-Mail Anbieter Mailbox.org dem Giganten Google mit E-Mail Postfächern, Kalendern, Kontakten, Aufgaben und einer Dokumentenverwaltung bzw. Textverarbeitung Paroli bieten. Durch eine integrierte PGP-Verschlüsselung für eingehende E-Mails sollen Nachrichten vor Fremdzugriffen gesichert sein. Das Angebot ist in Deutschland- und, ab Januar 2005 auch in englischer Sprache, international verfügbar.

Auch wenn das Gütesiegel „Software Hosted in Germany“ durch seinen englischen Slogan nicht an deutsche Datensicherheit erinnert, möchte der Bundesverband IT Mittelstand e.V. genau dies damit erreichen. Nun hat ein weiteres Unternehmen das Gütesiegel erhalten. Die Ludwigshafener Softwarefirma Fasihi GmbH nahm das Siegel entgegen. Geschäftsführer Saeid Fasihi würdigte die Auszeichnung und ließ verlauten, dass Datensicherheit, auch in Zeiten der NSA-Affäre, für ihn weiterhin oberste Priorität habe.