Home »

Debian

Debian gehört zur Linux-Familie, die einst von Linus Thorwalds gegründet wurde. Sinn und Zweck war und ist es auch heute noch, ein Betriebssystem zu veröffentlichen, das für die Nutzer frei ist. Jeder darf es sich aus dem Internet kostenlos heruntergeladen.

Getreu dieses Mottos sind im Laufe der Jahre mehrere Linux-Distributionen entstanden. Darunter auch Debian. Es wurde 1993 von Ian Murdoch gegründet. Debian ist auf der ganzen Welt verteilt und über tausend Entwickler beschäftigen sich in ihrer Freizeit und ohne Entgelt damit, Debian weiterzuentwickeln und zu verbessern. Mittlerweile hat Debian eine große Fangemeinde und wird von vielen PC-Anwendern als Betriebssystem genutzt.

Das Besondere an Debian, wie an anderen Linux-Distributionen auch, ist die umfangreiche Software, die kostenlos mitgeliefert wird. Und wem das immer noch nicht reicht, kann das Softwarepaket im Internet erweitern. Natürlich getreu dem Gnutella Prinzip „kostenlos und frei“. Daran kann sich die Redmonder Firma eine Scheibe abschneiden.

Aufgrund der Tatsache, dass Debian frei erhältlich ist, wird Linux sich als ernstzunehmender Konkurrent für Windows entwickeln. Denn bereits schon heute sind viele Computer, die im Handel vertrieben werden, mit dem Linux-Betriebssystem ausgestattet. Über das Internet kann es kostenlos aktualisiert werden, wenn eine neue Version von Debian veröffentlicht wird. Das neueste Debian Betriebssystem (Debian 5 Lenny) kann ab sofort kostenlos über das Internet heruntergeladen werden.